Reiseeindrücke unserer Kunden

Unser Nepal-Trip - beeindruckend, voller Erlebnisse und bleibender Erinnerungen.
(01.03.2019 – 16.03.2019)

Es gibt viel zu sehen und zu entdecken: Nashörner, Krokodile, Schwarzgesicht-Languren und Elefanten im Chitwan Nationalpark, Sadhus und tausende Pilger beim Shivaratri Fest im Pashupatinath Tempel, tanzende Schamanen, Ausblicke auf den heiligen Berg und das Annapurna-Massiv, Pokhara, Tempelanlagen und Paläste mit wunderschönen Schnitzereien, einzigartige Hotels wie z.B. das Old Inn in Bandipur, religiöse Zeremonien und Opfer, kulinarische Genüsse und ganz viele freundliche, hilfsbereite und weltoffene Menschen. Unsere Reise steht von Anfang an unter zwei besonders guten Sternen: unserem Guide Bhaju Giri und unserem Fahrer Kalu.

Bhaju versteht es im Verlauf der Reise bestens, uns die vielfältige Kultur und die Religion seiner Heimat zu vermitteln. Dadurch werden unsere Ausflüge unter anderem in Kathmandu, in den Chitwan Nationalpark, nach Pokhara, Bandipur, Kirtipur und Dulhikel zu echten Erlebnissen. Immer wieder überraschter er uns mit neuen Aussichten und Geschichten, stets mit der Absicht, uns sein Land und seine Menschen näher zu bringen. Ganz besonders gut gefallen seine Erklärungen zum religiösen Leben und zu den vielen Kulturen und Völkern, die in Nepal zuhause sind. Sein Wissen um die Geschichte des Landes und der Nachbarstaaten ist beeindruckend. Immer wieder hat er noch ein Erlebnis für uns, findet ein noch schöneres Restaurant, versorgt uns mit Tipps und steht uns bei Verhandlung und Kauf auf den Märkten mit Rat und Tat zur Seite. Dank ihm wird dieser Urlaub zu einem ganz besonders schönen Erlebnis.

Kalu chauffiert uns souverän durch den Großstadtverkehr von Kathmandu und über Nepals Pisten. Wir fühlen uns sicher, auch wenn der Verkehr dicht und die Straßen eng und kurvig werden. Egal, wie staubig und holperig die Piste ist, unser Wagen ist immer im besten Zustand, pünktlich an Ort und Stelle und Kalu immer bedacht, uns sicher an unser nächstes Ziel zu bringen.

Trotz der vielen positiven Erlebnisse verlassen wir Nepal auch nachdenklich. Nach all den Ereignissen der letzten Jahre – politische Unruhen, schweres Erdbeben – haben wir ein Land im Aufbruch entdecken dürfen. Überall wird gebaut, erneuert, renoviert. Dennoch fehlt aber auch so Vieles, was für uns selbstverständlich ist. Die Reise erdet und wir verlassen dieses wundervolle Land mit Respekt und - angesichts des eigenen Luxus - demütig. 5 Sterne - jederzeit gerne wieder mit Bhaju, Kalu und SKR!

Vielen Dank.
Bianka und Martin